Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Breadcrump Menü

Sie sind hier: www.lilge.org / Gebäudetechnik / Photovoltaik

Hauptinhalt

Photovoltaik

Photovoltaik

 
Photovoltaik (1) Solargeneratoren - Ihr eigenes
    Solarkraftwerk
(2) Robuste, montagefertige
     Unterkonstruktion
(3) Gleichstromleitung zum
     Wechselrichter
(4) Netzeinspeise-Wechselrichter zur
     Umwandlung des Solargleichstroms
     in netzkonformen Wechselstrom
(5) Einspeisezähler zur Abrechnung mit
     Ihrem Energieversorger
(6) Hausverteiler
(7) Einspeisung in das öffentliche Netz
Einführung

Der Startschuss für das Photovoltaik-System fiel bereits im Jahre 1839, als der französische Physiker Alexandre-Edmond Becquerel damals erstmals Strom aus Licht (Photovoltaik) erzeugte. Seit dieser Zeit haben sich viele Wissenschaftler mit der Frage der Energiegewinnung aus Sonnenlicht befasst. Seither hat sich die Geschichte der Photovoltaik rasant entwickelt. Auch Albert Einstein faszinierte diese Idee. Mit seiner Deutung des Photoeffektes legte er den wissenschaftlichen Grundstein für die energetische Nutzung des Sonnenlichtes. 1921 erhielt er für seine Arbeiten den Nobelpreis. Als Ende der 50er Jahre die Menschheit mit der Raumfahrt begann, neue Welten zu entdecken, musste ein Weg gefunden werden, eine - im wahrsten Sinne des Wortes - unabhängige Stromversorgung zu entwickeln. Der Entwicklungsaufwand, der von Russen und Amerikanern damals betrieben wurde, hat sich gelohnt. Die damals hergestellten Solarzellen waren erstmals in der Lage, den Strombedarf eines Satelliten zu decken - und das über viele Jahre ohne Wartung ! 

Freie Sicht zum Licht
Selbstverständlich sollten die Module nicht durch Bäume oder Nachbargebäude abgeschattet werden. Im optimalen Fall sollte die Fläche in der Zeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr schattenfrei sein.

Photovoltaik1

Wohnqualität kann so gut aussehen
Photovoltaische Stromerzeugung mit Solarzellen. Für den netzunabhängigen, autarken Betrieb der verschiedensten Objekte wie Gehöfte, Berghütten, Wochenendhäuser, Wohnhäuser, Boote und gewerbliche Verbraucher. Oder im Parallelbetrieb zur Deckung des eigenen Strombedarfs bzw. der Einspeisung in das Leitungsnetz der Energieversorungsunternehmen. Aufgrund der zunehmenden Verantwortung für unsere Umwelt setzt sich Photovoltaik auch in unseren Breitengraden immer mehr durch. 

Förderprogramm für Photovoltaik-Anlagen jetzt 0,48 Euro pro kWh 

Photovoltaik2

Hohe Förderungen z.B. durch das 100.000-Dächerprogramm der Bundesregierung - manchenorts gibt es sogar noch regionale Förderprogramme - helfen Ihnen, die Anschaffung Ihrer Netzeinspeiseanlage zu realisieren.  Das „Erneuerbare Energie-Gesetzt (EEG) garantiert dabei,  dass der Solaranlagen-Betreiber, also der Hausbesitzer pro Kilowattstunde 0,48 Euro erhält - das Dreifache des Marktpreises für Strom.

Photovoltaik - Erklärung
Das Wort Photovoltaik ist eine Zusammensetzung aus dem griechischen Wort für Licht und dem Namen des Physikers Alessandro Volta. Es bezeichnet die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in elektrische Energie mittels Solarzellen. Der Umwandlungsvorgang beruht auf dem bereits 1839 von Alexander Bequerel entdeckten Photoeffekt. Unter dem Photoeffekt versteht man die Freisetzung von positiven und negativen Ladungsträgern in einem Festkörper durch Lichteinstrahlung. 

Und so funktioniert eine Solarzelle:
Solarzellen bestehen fast immer aus Silizium. Zur Herstellung einer Solarzelle wird dieses Halbleitermaterial "dotiert" und so verschiedene Schichten mit positiven oder negativen Ladungsträgerüberschuss gebildet. Am Übergang der beiden Schichten baut sich ein elektrisches Feld auf, das zu einer Ladungstrennung der bei Lichteinfall freigesetzten Ladungsträger führt. Über Kontakte kann eine elektrische Spannung abgegriffen werden.



Eingetragen am: 23.06.2013 13:20:57

Dieser Artikel wurde bereits 6607 mal angesehen.



.